>  
>  
   
   
   
   
   
   

Suchen
 

 

© copyright Birgit Schmidt

   


« zurück     
Gena (II) (D)

Geschlecht: Notfall/Hündin
Alter: geb. 01.02.2018
Rasse: Mischling
Farbe: creme-weiß
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Geimpft, gechipt, mit EU-Pass, negativ getestet auf Leishmaniose, Ehrlichiose, Filaria, Borrelliose, Rickettsiose und Anaplasmose
Schutzgebühr: 350,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil
Standort/Pflegestelle: 28... Deutschland
Charakter: Siehe bitte Beschreibung!
Beschreibung/Lebenslauf: Gena wurde ausgesetzt, vermutlich hatte sie mal ein Zuhause, doch wie so oft hat man an ihr wahrscheinlich die Lust verloren. Junghundtypisch ist Gena ein Sonnenschein, sie ist fröhlich und für jeden Schabernack zu haben. Leider wurde bei Gena nach einer Untersuchung eine Hüftgelenksdyspalsie festgestellt. Vielleicht war das auch der Grund, weshalb man sie ausgetzt hat?

Hier haben wir ein kleines Video von Gena bekommen:


Januar 2019
Unsere Gena hatte Glück und fand eine Unterkunft in einer liebevollen Pflegestellein Deutschland. Hier wird sie auf ihr neues Leben vorbereitet und kann auch bezüglich der HD besser versorgt und behandelt werden. In ihrem Übergangs-Zuhause lebt sie mit zwei weiteren Hunden zusammen und lernt nun all die Dinge, die ein junger Hund wissen und können muss.
Die Pflegestelle beschreibt sie als einfache und sehr nette Hündin, die es einem gerne recht machen möchte. Sie lernt schnell und gerne, liebt das Spielen mit anderen Hunden, geht schon recht gut an der Leine und hat einfach Lust, die Welt zu entdecken.
Durch regelmäßige Spaziergänge hat sie schon ein bisschen Muskeln
zugelegt, was hinsichtlich der Hüftgelenksdysplasie sehr hilfreich ist.

09. Januar 2019
Gena wurde Anfang Januar einem Spezialisten vorgestellt und bezüglich ihrer HD begutachtet. Sie hat offensichtlich keine Schmerzen, ist durch regelmäßiges und sinnvolles Bewegen durch die Pflegestelle inzwischen gut bemuskelt und somit sieht der Tierarzt aktuell keine Veranlassung für eine Operation. Somit kann Gena ein ganz normales Junghundleben leben. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass sie ausreichend und angepasst bewegt wird.

Die junge Hündin ist jetzt auf der Suche nach einem Für-immer-Zuhause, in dem sie endlich ankommen und für immer bleiben darf. Bezüglich des Umgangs mit der Krankheit HD informieren und beraten wir sie gerne.

Wir würden uns sehr über Patenschaften oder Spenden für Gena freuen. Helfen Sie uns Gena zu helfen!

Hier finden Sie ein kleines Bildertagebuch von Gena.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.

 


PATENSCHAFT: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Gena (II) ' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser
Patenschaftsformular aus.

Kontaktdaten
Verein/Organisation: Hundepfoten in Not e.V.
Kontaktperson: Frau Verena Baurichter
Email: baurichter@hundepfoten-in-not.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Gena (II) interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Steckbrief speichern/drucken
Telefon: 05295-284040
Webseite: www.hundepfoten-in-not.de
Besucher: 83 » eCard » eBook  

Eingestellt am: 24.06.2019

« zurück